Plancha-Reinigung

Das Beste – die Reinigung!

Das Beste – die Reinigung!

Das Reinigen ist beim Plancha ein großes Plus: Die Reinigung erfolgt im Handumdrehen, es erübrigt sich das Schrubben, Kratzen und Einweichen. Entfernen Sie zunächst den groben Schmutz mit einer Spachtel. Gießen Sie dann aus einiger Entfernung auf die noch heiße Plancha vorsichtig ein Glas Wasser. Achten Sie beim Übergießen von Wasser darauf, dass Sie sich nicht verbrennen. Die aufsteigenden Wasserdämpfe sind sehr heiß. Besser eignen sich deshalb Eiswürfel zur Reinigung. Sie erfüllen denselben Zweck, sind aber sicherer, weil weit weniger Wasserdampf aufsteigt.

Ob aus dem Glas oder vom Eiswürfel: Das Wasser nimmt kleine Essenspartikel mühelos auf bzw. zieht sie an und trägt sie mit sich davon in Richtung Auffangbehälter. Helfen Sie dabei mit der Spachtel nach, indem Sie das Reinigungswasser in Richtung Auffangbehälter schieben.

Beim Plancha ist der Auffangbehälter selten integriert. Meist ist er vorn, seitlich oder hinten eingehängt oder angebaut. Die Auffangschale sollte groß genug sein, um höhere Mengen Flüssigkeit aufnehmen zu können. Wer schon einmal Entenbrüste aufgelegt hat, weiß, dass dabei richtig viel Fett abfließt. Außerdem sollte der heiße Behälter dabei nicht zwischendurch entleert werden müssen!

Das Übergießen mit Wasser geht flott vonstatten und ist gründlich. Dabei neutralisiert sich jeder Geschmack und es ist keine weitere Reinigung nötig.